pod – Pattern on Demand® bei MAMMUT Sports Group AG im Einsatz

Mit dem Slogan ULTIMATEYOU – DESIGN YOUR VERY OWN JACKET ging die Firma Mammut Sports Group AG am 25. März 2018 mit einem Customization Pilotprojekt live. Über einen Online-Konfigurator haben Kunden während max. 6 Wochen die Möglichkeit, eine Softshell Jacke individuell zu gestalten und aus 25’000 Kombinationen frei zu wählen. Dabei setzte man auf die bewährte „pod – Pattern on Demand®“ Plattform der Firma Gertsch Consulting & Mode Vision aus Zofingen in der Schweiz.

Digitalisierung, Automatisation und Individualisierung sind Trends, welche alle Branchen durchdringen – so auch die Bekleidungs- und Modebranche. Hier spielen Nachhaltigkeit, Schnelligkeit, Manufacture on Demand und das einbeziehen des Kunden als Co-Designer eine zentrale Rolle.

Mit einem entsprechenden Pilotprojekt möchte die Firma Mammut Sports Group AG wertvolle Erfahrungen in diversen Bereichen der individualisierten Produktion von Bekleidung sammeln. Da ein sehr anspruchsvoller Zeitrahmen für die Umsetzung des Projektes gegeben war, setzte man bei Mammut auf die bereits bestehende und bewährte Plattform „pod – Pattern on Demand®“.

„pod – Pattern on Demand®“
Die von der Gertsch Consulting & Mode Vision aus Zofingen in der Schweiz entwickelte Plattform  beinhaltet den gesamten Workflow vom Webshop mit Konfigurator bis hin zur vollautomatischen Herstellung und Versand der benötigten Schnitte und Schnittlagenbilder in den entsprechenden Formaten für Cutter oder Plotter an die Produktion – und das innert Minuten! Dabei wird die CAD-Software GRAFIS®, durch die Plattform angesteuert um den nötigen Output für die Produktion herzustellen.

Mit an Bord des Online-Konfigurators ist auch eine komplett neue 3D-Visualisierungs-Technologie der Firma Tronog d.o.o. aus Slowenien. Diese erlaubt es, dem Kunden auch Kontrast- oder Farbkombinationen visuell darzustellen. Mit der Umsetzung dieses Projektes stellte die Firma Gertsch Consulting einmal mehr die Leistungsfähigkeit als auch die Flexibilität ihrer „pod – Pattern on Demand®“ Plattform unter Beweis.

Das Customization Pilotprojekt läuft während maximal sechs Wochen, die Anzahl Softshell-Jacken ist auf insgesamt 200 Stück – je 100 für Damen und Herren – limitiert. Während dieser Zeit ist UltimateYou exklusiv auf dem Schweizer Markt erhältlich. Die Schweiz wurde bewusst als Testmarkt ausgewählt, da die Wurzeln von Mammut hier bis ins Jahr 1862, auf eine Seilerei im Kanton Aargau, zurückreichen. Die Jacke wird komplett in Europa produziert. Der Shop ist unter folgender Adresse erreichbar: https://ultimateyou.mammut.com.

Individualisierte Bekleidung & Industrie 4.0

Speziell wenn es darum geht, individualisierte Bekleidung nach Maß herzustellen, sind vollautomatisierte Prozesse gefordert, um Losgrössen mit einem Stück sicher, schnell und «on-demand» fertigen zu können. Die Gertsch Consulting & und Mode Vision aus der Schweiz, welche sich mit dieser Thematik auseinandersetzt, wartet zur Texprocess 2017 mit einigen interessanten Neuerungen für ihre Plattform «pod – Pattern on Demand®» in diesem Bereich auf.

Integration des «pod»-Konfigurators in 3. Webshops
So können Kunden mit einem bereits bestehenden Webshop auf eine neu entwickelte funktionsorientierte Programmierschnittstelle (API) zurückgreifen, um den 3D-«pod-Konfigurator» – mit welchem ein Kunde als Co-Designer sein Bekleidungsteil zusammenstellen kann – in ihrem eigenen Webshop (z.B. Magento) zu platzieren. Dies bietet im Wesentlichen die Vorteile, dass so bald ein Auftrag im Webshop in den Warenkorb gelegt wird, dieser auch parallel im «pod – Pattern on Demand®» System einfliesst und dass kein manueller Artikel-Abgleich auf zwei verschiedenen Systemen gemacht werden muss, da der Webshop sämtliche Daten vom «pod»-System beziehen kann.

Aber auch der eigene Webshop wurde mit weiteren Funktionen im Bereich CMS und Social-Media ergänzt. Zudem ist es auch möglich ohne Webshop zu starten und die Aufträge direkt in das «pod»-System einzupflegen. Dies als Option, um es Startups und kleineren Firmen zu erlauben, zu einem erschwinglichen Preis in dieses Maßgeschäft einzusteigen.

Industrie 4.0
Mehr und mehr interessieren sich Firmen dafür, auch intern ihre Prozesse zu automatisieren. Bis anhin bot «pod – Pattern on Demand®» dazu schon ein großes Potential. Denn bereits Ende 2015 beschrieb der Moderator anlässlich einer Industrie 4.0 Tagung an der Fachhochschule Nordwestschweiz wie der Schneider der Zukunft arbeiten würde. Dabei hätte er – ohne dass er «pod – Pattern on Demand®» kannte – dieses nicht besser beschreiben können!

Nun wurden seit der letzten Texprocess weitere Kernfunktionalitäten eingebaut, welche sich vom Webshop bis hin zur automatischen Auslieferung der Schnittbilder durchziehen, um auch die Anforderungen unterschiedlicher Fertigungsstätten zu erfüllen.

Selbstverständlich wird es in Bezug auf Industrie 4.0 noch einige Herausforderungen und Weiterentwicklungen geben, da man hier seitens Industrie und Forschung erst am Anfang einer interessanten Entwicklung steht. Die «pod – Pattern on Demand®» Plattform ist dazu aber bestens gerüstet und Firmeninhaber Stefan Gertsch hat eigene Ideen, um auch Verarbeitungs-Prozesse in der Produktion unterstützen zu können.

Texprocess

Die Texprocess ist die internationale Leitmesse für die Bekleidungs- und textilverarbeitende Industrie. Sie findet vom 9. bis 12. Mai 2017 in Frankfurt statt.

Wir sind auch dieses Mal wieder mit einem eigenen Stand (Halle 4.0, Stand D06) vertreten und zeigen unser Produkt „pod – Pattern on Demand®“, die Plattform für Anbieter und Hersteller von individualisierter Massbekleidung! Wir präsentieren Ihnen einige interessante Neuerungen und Erweiterungen unserer Plattform!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und interessante Gespräche!

Benötigen Sie noch einen Eintritts-Gutschein? Melden Sie sich bei uns unter der Nummer 141 (0)62 751 26 01 – wir senden Ihnen gerne einen entsprechenden Gutschein-Code zu!

 

Pin It on Pinterest